english français

Grenzenlos lebenswert

Drittes Fahrtechniktraining im Passauer Dirt-Bike-Park

08.10.2019 - Kursleiter Fabian Kaliczewsky begeistert erneut die Teilnehmer

Fabian Kaliczewsky lockert die Übungseinheiten mit Kostproben seines Könnens auf. (Bildquelle: Brands & Projects, Sebastian Ambrosius)
Fahrtechniktraining im Passauer Dirt-Bike-Park

Bereits zum dritten Mal fand kürzlich im Dirt-Bike-Park an der Westerburgerstraße ein Fahrtechniktraining unter der Leitung von Fabian Kaliczewsky statt. Rund 20 Biker nahmen daran teil. In vier getrennten Einheiten à drei Stunden konnten Anfänger und Fortgeschrittene lernen, was mit Mountainbikes, Dirtbikes und BMX-Rädern alles möglich ist. Als Ansprechpartner und Unterstützer fungierte Ralf Grunow, Streetworker bei der Stadt Passau.

Fabian Kaliczewsky, Begründer der Gravity Bike Gruppe „Simbatrails“, weiß, worauf es ankommt: Sicherheit hat oberstes Gebot. Daher steht am Anfang immer erst eine Aufwärmphase, ehe die Räder zum Einsatz kommen. Um diese auch in schwierigen Situationen kontrollieren zu können, werden in einem ersten Schritt Übungen hinsichtlich der Balance im Stehen und während der Fahrt gemacht sowie verschiedene Bremstechniken einstudiert. Abgestimmt auf den individuellen Grad des Könnens leitet Kaliczewsky die Teilnehmer dann auf dem eigens angelegten Hindernis-Parcours an. Jede Übung macht er vor, um auf mögliche Schwierigkeiten hinzuweisen, und gibt Tipps zur Optimierung.

Erst danach geht es in die Dirt-Bike-Line, wo Sprünge bis zu einer Höhe von zwei Metern und höher möglich sind. Kaliczewsky gab dabei nicht nur eine beeindruckende Demonstration seines Repertoires, sondern leitete jeden einzelnen Teilnehmer auch beim Nachmachen an. Die Präparierung der „Lines“, also der Bahnen, wurde von der Gruppe selbst übernommen. Werkzeug sowie Lehm und Erde wurden vom städtischen Bauhof zur Verfügung gestellt, der ohnehin regelmäßig für eine optimale Nutzung des 2011 von der Stadt Passau eingerichteten Dirt-Bike-Parks in der Westerburgerstraße sorgt. Dieser erfreut sich immer größerer Beliebtheit und zieht mehr und mehr Biker an.

Zurück nach Oben