english français

Grenzenlos lebenswert

Grundschule Hacklberg als Umweltschule in Europa ausgezeichnet

05.12.2019 - Erstmalige Bewerbung war erfolgreich

Als Anerkennung für die Auszeichnung überreicht Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von rechts) eine Passauer Goldpomeranze an Rektorin Margarete Wimmer. Ebenfalls dabei: Schulamtsdirektor Werner Grabl, Konrektorin Monika Freudenstein, die Fördervereinsvorsitzende Nicole Weingärtner, Schulrat Klaus Sterner, der Leiter der Stadtgärtnerei Hermann Scheuer und der Elternbeiratsvorsitzende Dirk Waldvogel.
Grundschule Hacklberg als Umweltschule in Europa ausgezeichnet

Die Grundschule Hacklberg darf sich ab sofort für ein Jahr „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen. Nachdem die Auszeichnung kürzlich übergeben worden war, traf sich die Schulfamilie nun, um diese im Beisein von Oberbürgermeister Jürgen Dupper und weiteren Ehrengästen zu feiern.

Erstmalig hatte sich die Passauer Grundschule für das Schuljahr 2018/2019 um dieses Siegel beworben und erhielt auf Anhieb den Zuschlag. Dazu mussten zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeitet, dokumentiert und einer Fachjury aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz und des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus sowie der Akademie für Lehrerfortbildung und des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern vorgelegt werden. Die Hacklberger Grundschüler starteten dementsprechend eine Bienenprojektwoche, die beispielsweise den Besuch von Imkern in der Schule, eine Unterrichtsfahrt zum Lehrbienenstand in Neustift sowie die Anlage einer Blühwiese auf dem Schulgelände beinhaltete. Des Weiteren beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit Müllvermeidung, Mülltrennung und Müllentsorgung. Zunächst wurde eruiert, wie viel Müll pro Woche in der Schule anfällt. Es folgte die Gestaltung von Schautafeln mit Informationen für die Mitschüler zur Etablierung eines eigenen Mülltrennsystems auf dem Pausenhof. Außerdem wurde eine Exkursion zu einem Recyclinghof unternommen. Ein besonderes Highlight war die Verwendung von selbst hergestellten Wachsfolien auf dem Schulfest als Ersatz für Alu- und Frischhaltefolien.

Auch darüber hinaus ist die Grundschule Hacklberg in vielfältiger Weise in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit aktiv. Unter anderem kommt nur Recyclingpapier zum Einsatz, zudem wird auf Heftumschläge aus Plastik und Plastikgeschirr verzichtet. Darüber hinaus pflegt die Schule eine Bachpatenschaft und beteiligt sich an Müllsammlungen im benachbarten Stadtpark.

Für das Schuljahr 2018/2019 haben insgesamt 479 bayerische Schulen die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“ erhalten.

Zurück nach Oben