english
  • Burganlage mit wunderschönem Ausblick und historischem Museum

Grenzenlos lebenswert

Neuerrichtung des Stephanskreuzes am Hammerberg

18.09.2020 - Altes Kreuz aus Standsicherungsgründen abmontiert

Innstadt

Das Stephanskreuz am Hammerberg musste dieser Tage aus Gründen der Verkehrssicherheit abmontiert werden. Aufgrund von Morschheit und Verwitterung konnte die Standsicherheit des rd. 6 Meter emporragenden Gedenkkreuzes nicht mehr gewährleistet werden. Es ist geplant, an gleicher Stelle noch in diesem Jahr ein neues Kreuz in identischer Höhe und Ausführung auf dem Hammerberg aufzustellen. Die Kosten für die Maßnahme und die Neuanfertigung des Kreuzes werden durch die Stadt Passau getragen.

Das Stephanskreuz erinnert an den blutig niedergeschlagenen Volksaufstand in Ungarn vom Oktober 1956. Die katholische Jugend errichtete am 15. Juni 1957 das Kreuz zum Gedenken an den Volksaufstand. Die Weihe nahm Bischof Simon Konrad Landersdorfer am selben Tag vor. Das Kreuz wurde benannt nach dem ersten christlichen König Ungarns, dem hl. Stephan, dessen Gemahlin Gisela, eine Tochter des Bayernherzogs Heinrich II., in Niedernburg begraben liegt. Deshalb spricht man in Passau auch vom „Ungarnkreuz“.

Zurück nach Oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.